Home Kontakt Genealogie Links Gästebuch Impressum

 

Kurioses


  1. Grabstein Philipp Mayweg und Frau Henriette Wilhelmine Clara Christina Refäuter
    warum ist sein Name auf dem Grabstein "Philiep" geschrieben?
    warum wird das Geburtsdatum von Henriette Wilhelmine Clara Christina Refäuter falsch angegeben?

  2. Die "Familiengeschichte" Philipp Mayweg
    Da die Kirchenbücher von (Dortmund-) Wickede bei einem Brand 1838 vernichtet wurden, greifen viele Familienforscher auf das Familienbuch des Pfarrers C. F. Zahn zurück. Seine Familiengeschichten geben aber leider nur wenig Aufschluß über die Herkunft unseres Philipp Mayweg, ja im Gegenteil, seine Darstellungen führen uns weiter in den "Nebel der Geschichte". So schreibt C.F. Zahn, daß

- Philipp Mayweg mit seiner Mutter nach Wickede zog

- Philipp's Mutter (Name unbekannt) die Küsterstochter aus Bönen war

- Philipp's Mutter beim Bürgermeister in Kamen gearbeitet hatte

- Philipp's Mutter in Wickede das Handwerk der Hebamme erlernte, von dort nach Sölde zog, wo sie alsbald verstarb

- Philipp, weil er sich in den Freiheitskriegen tapfer verhielt, anläßlich der Geburt seines 1. Sohnes ein Patengeschenk des Königs Friedrich-Wilhelm III. erhielt, von dem er sich und seiner Familie ein kleines Grundstück am Dorfrand kaufen konnte

Von diesen Darstellungen ließ sich trotz intensiver Suche, die unsere Familie in den letzten Generationen duchführte, weder die Herkunft der Mutter, noch ihr Verbleib oder ihre Ausbildung zur Hebamme oder ihre Tätigkeit als Hebamme und auch kein "Königsgeschenk" nachweisen. Allein die Tatsache, daß Philipp Mayweg in Wickede ein Haus und ein Grundstück besaß konnte nachgewiesen werden.

  1. Philipp Mayweg's Alter
    Als ob mit den dargestellten Unklarheiten nicht schon genug Verwirrung gestiftet worden wäre - nein, im Familienbuch wurde das Geburtsjahr (ursprünglich mit 1788 eingetragen) handschriftlich mit Bleistift nachträglich mit dem 5.05.1797 korrigiert.

  2. Mayweg und viele andere Sauerländer in Durham/England
    eine offensichtliche Falscherfassung
     


© Harald Maiweg / zuletzt aktualisiert: Montag, 07. November 2005